Rund ums Thema Strom: Kennzeichnungspflicht, Anbieterwechsel, Smart Meter
Die Novelle des Elektrizitätswirtschafts- und -Organisationsgesetzes, des Gaswirtschaftsgesetzes und des Energie-Control-Gesetzes enthält wichtige Punkte für Strom-Verbraucher und -Anbieter: So wurde die verpflichtende Kennzeichnung von Strom beschlossen. Demnach muss jede Kilowattstunde Strom mit einem Nachweis ihrer Erzeugungsform versehen sein. In Zukunft muss also ausgewiesen sein, ob der Strom z.B. aus Atomkraft oder etwa aus Pumpspeicherkraftwerken stammt. Zudem wurde der Anbieterwechsel vereinfacht: Jeder Kunde kann künftig bequem vom Wohnzimmer aus online seinen Energielieferanten wechseln. Durch diese Maßnahme können die Haushalte viel sparen und der Wettbewerb wird belebt. Ein wichtiger Schritt ist uns auch durch eine Einigung für den Einsatz von "Smart Meter"-Geräten gelungen. Dabei handelt es sich um "intelligente Stromzähler", durch die der Kunde jederzeit seinen Verbrauch ablesen kann und erfährt, wann er wie viel Strom verbraucht.