APG, Salzburg Netz GmbH, Jänner 2013:
Umweltverträglichkeitserklärung 380-kV – Salzburgleitung
Netzknoten St. Peter – Netzknoten Tauern
Fachbereich: Energiewirtschaft

zur Pdf-Datei

TU Graz im Auftrag der APG, Sept. 2012:
Studie
Das öffentliche Interesse an der Errichtung der 380-kV-Salzburgleitung

zur Pdf-Datei

www.eugendorf.at:

Begrenzung der Immissionen von nichtionisierender Strahlung:
NISV.PDF


Informationen über unsere Unterschriftensammlung:
Information über unsere Unterschriftensammlung.pdf


Treffen mit Herrn Minister Dr. Reinhold Mitterlehner am Di., 23.06.2009 in Obertrum:
Zusammenfassung_Obertrum_mit_Minister_Dr.pdf
Einladung_fuer_Treffen_mit_Minister_in_Obertrum.pdf


Unsere Antwort auf den letzten Verbund-Postwurf:
Antwort auf Verbund-Postwurf.pdf


Wir haben es geschafft und sind einen Schritt weiter an unserem Ziel:
Landeselektrizitätsgesetz beschlossen!
http://www.salzburg.com/nwas/index.php?article=DText/rn0-p_ve4sl6hr8d0*6btcx&img=&text=&mode=&section=&channel=ticker&sort


Bürgeraufstand gegen ?Stromautobahn?
http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/438227/print.do


Hier finden Sie einzelne Studien und öffentliche Artikel:
www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/174536.html


Ist die 380KV-Leitung die Zerstörung unserer schönen Heimat wert?

Unsere Heimat.pdf 


Und dies ist Stand der Technik?
Gefällte Masten durch Sturm Emma1.pdf
Gefällte Masten durch Sturm Emma2.pdf


HG Erdkabel.pdf
Berufungsbescheid Errichtung 380KV-Leitung.pdf
Das ist nicht Irgendwo-das ist in Österreich.pdf


Die Bürgerinitiative der Gemeinde Empersdorf hat eine umfangreiche Dokumentation auf www.empersdorf.com zusammengestellt.
(gehen Sie mit dem gelben Pfeil weiter und dann auf 380-KV)



Brüssel Juli 2009, Georg Wilhelm Adamowitsch:
ABSCHLUSSBERICHT DES EUROPÄISCHEN KOORDINATORS "Salzburgleitung"
VORHABEN VON EUROPÄISCHEM INTERESSE EL2
.
zur Pdf-Datei (152 KB)

Georg Wilhelm Adamowitsch, Staatssekretär a.D., Salzburg, 23. Juli 2009:
ABSCHLUSSBERICHT
Europäischer Koordinator
„Salzburgleitung“
VORHABEN VON EUROPÄISCHEM INTERESSE EL.2

hier lesen

Wien, April 2008:
APG-Stellungnahme zur „Machbarkeitsuntersuchung zur Gesamt- oder Teilverkabelung der 380-kV-Leitung, St. Peter – Tauern‘ im Bundesland Salzburg“  Bericht-Nr.: 07-42746.01-C Dresden, 27. Januar 2008 der KEMA IEV GmbH, Dresden (Projektleiter DI Jörg Zillmer)
zur Pdf-Datei (9,5 MB)

Ecolog-institut.de: Elektromagnetische Felder und Umwelt
Technogene niederfrequente elektrische und magnetische Felder und hochfrequente elektromagnetische Felder sind in unserer technisierten Umwelt allgegenwärtig. Deren Risikopotential für Mensch und Umwelt ist auch wissenschaftlich immer noch umstritten.
Im ECOLOG-Institut beschäftigen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen mit den Auswirkungen elektromagnetischer Felder auf Umwelt und Gesundheit. Neben eigenen Forschungsprojekten bildet die Auswertung der Ergebnisse der weltweiten wissenschaftlichen Forschung zu den biologischen Wirkungen und den gesundheitlichen Auswirkungen nieder- und hochfrequenter Felder einen Schwerpunkt der Arbeit des Instituts. Ergebnisse der Arbeit werden u.a. im EMF-Monitor veröffentlicht.
zur Homepage

VERBUND-Austrian Power Grid AG/Verbund Umwelttechnik GmbH, DI Dr. Christian Bellina: Salzburgleitung Salzach neu – St. Peter
Zusammenfassung der Umweltverträglichkeitserklärung (UVE)
zur Pdf-Datei (2,5 MB)

APG, Ing. Klement Langer, 09.2012:
Umweltverträglichkeitserklärung 380-kV-Salzburgleitung
Netzknoten St. Peter – Netzknoten Tauern

Fachbereich: Arbeitnehmerschutz
zur Pdf-Datei (90 KB)

OMV/Fichtner, August 2012:
380 kV Anschlussleitung KW -Haiming –UW Simbach
OMV Kraftwerk Haiming GmbH
Planfeststellungsunterlage
Erläuterungsbericht

zur Pdf-Datei
zur Homepage der Regierung von Niederbayern hiezu

Austrian Energy Agency im Auftrag der Sbg. Landesregierung, Jänner 2007:
BERICHT Aspekte des Projekts „380 kV-Salzburgleitung“
Darstellung verschiedener Aspekte des Projekts „380 kV-Salzburgleitung“ im Hinblick auf eine Freileitungsvariante bzw. eine Teilverkabelung
zum Bericht

Dena - Netzstudie II
Integration erneuerbarer Energien in die deutsche Stromversorgung im Zeitraum 2015 – 2020 mit Ausblick 2025.
zur Pdf-Datei

Univ.-Prof. em. Dr. - Ing. habil. Friedhelm Noack, TU Ilmenau, 28. November 2005: Gutachten zur Bewertung der 380 kV– Steiermark– Leitung aus energietechnischer Sicht
Bez. Bescheid der Steiermärkischen Landesregierung, Verbund Austria Power Grid, 380 kV-Freileitung Zwaring (Stmk) – Rotenturm (Bgld), Genehmigung nach dem UVP-Gesetz, sowie auf weitere damit zusammenhängende Darstellungen: -Stellungnahme von ONZ, ONZ, KRAEMMER, HÜTTLER vom 23.11.2004, -Stellungnahme der Verbund APG vom 17.6.2005 zu den Ausführungen von Hornbachner Energie Innovation (HEI) vom 27.4.2005, sowie auf weitere Veröffentlichungen der Verbund APG, der UCTE und in der internationalen Literatur.
Die im Genehmigungsbescheid der Steiermärkischen Landesregierung zitierten technischen Probleme und Nachteile einer Hochspannungs-Kabel-Variante gegenüber einer Freileitungs-Variante halten einer kritischen Bewertung nicht stand. Die negativen Aussagen sind überwiegend physikalisch-technisch unzutreffend und werden durch die positiven Betriebserfahrungen mit Kabelstrecken widerlegt.
Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass 380 kV-VPE- Kabelverbindungen technisch ohne Nachteile gegenüber einer Freileitung ausgeführt und mit hoher Zuverlässigkeit betrieben werden können.
zum Gutachten

380/220 kV-Leitung Beznau-Birr Studie Teilverkabelung Riniken  
Heinrich Brakelmann, Universitätsprofessor Universität Duisburg-Essen, Januar 2010: Anmerkungen zu den Stellungnahmen von Nordostschweizerische Kraftwerke AG (NOK) Eidgenössisches Starkstrominspektorat (ESTI) SWISSGRID und Anbote
zum Gutachten (3,4 MB)

Umweltverträglichkeitsgutachten für die Umweltverträglichkeitsprüfung
380 kV Freileitung von St. Peter am Hart zum Umspannwerk Salzach Neu (Salzburgleitung) Amt der Salzburger und Oberösterreichischen Landesregierung, 10.7.2006
mehr Info - PDF-Version (3,75 MB)

      HOCHSPANNUNG & KREBS?
salzburg.orf.at, 07.03.2006:
"Wettkampf" der Strom-Gutachten
Drei Fachleute und zwei Meinungen: Im "Wettkampf" der Experten um die Frage, ob 380 KV-Leitungen die Gefahr von Krebs beim Menschen steigern können, steht es 2:1 in Salzburg und OÖ für jene, die das bestreiten.
mehr Info

 

Optimierung zwangsgekühlter Energiekabel durch dreidimensionale FEM-Simulationen

Optimierung zwangsgekühlter Energiekabel durch dreidimensionale FEM-Simulationen